Projekterfolg

Ausschreibung Logistik-DL International

Projekt auf einen Blick

Kunde: Deutsches Konsumgüter- und Einzelhandelsunternehmen

Beratungstätigkeit:

  • Vorbereitung und Durchführung einer Ausschreibung für internationale Logistikdienstleistungen
  • Warengruppen- und Bedarfsanalyse, Design und Setup der Ausschreibung sowie Projektmanagement, Erstellung der Dokumente und Auswertungsverfahren inkl. Status- und Abschlussberichte sowie Entscheidungsvorlagen, Umsetzung der Ausschreibung, Durchführung der Vergabeverhandlung, Präsentation der Vergabeempfehlung

Ausgangslage

  • Die Ausschreibung wurde in der Warengruppe Logistik Services International / Transportdienstleistung durch-geführt
  • Ziele der Ausschreibung in abnehmender Reihenfolge waren: Kurzfristige Versorgungssicherheit, Reduzierung der Frachtrate, Servicequalität, Einhalten von vorgegebenen Zeitfenstern sowie die Verfügbarkeit bei kurzfristigen Bedarfsänderungen
  • Vom Kunden konnten nicht alle Informationen und Daten in optimaler Weise zur Verfügung gestellt werden, so fehlten z.B. Forecasts und Kosten-transparenz bei Nebenleistungen
  • Gleichzeitig zeigte sich der Kunde aber offen für neue Ideen, Konzepte und Vorgehensweisen

Projekterfolg: 20 % Kosteneinsparungen durch Reduzierung der Frachtrate und Nebenleistungen sowie die Optimierung der Leistungsbeschreibung

Projektdurchführung

Mit der Vertragskündigung durch den bestehenden Lieferanten war die Lage kritisch und es musste kurzfristig die Versorgungssicherheit durch einen neuen Partner hergestellt werden (Umstiegszeitraum = 3 Monate). Deshalb wurde die Ausschreibung, im Gegensatz zu dem Standardverfahren des Kunden, im Umfang und Design in enger Abstimmung neu konzipiert und aufgesetzt. Da der Logistikmarkt global und polypolistisch ist, konnten in der Kürze der Zeit 50 potenzielle Dienstleister identifiziert und zur Ausschreibung eingeladen werden. Parallel zur Ausschreibung wurden die Prozesse auf deren Wirtschaftlichkeit geprüft und bestehende Verschwendungen eliminiert. Aus den potenziellen Anbietern wurde eine Shortlist erstellt und die jeweiligen Bieter zu Vergabegesprächen eingeladen, welche die DBC federführend übernahm. Auf Grund der Gespräche und der Angebote konnte eine Handlungsempfehlung präsentiert werden, welche schließlich bis zum Vertragsabschluss und Implementierung begleitet wurde.

Projektergebnis

Durch die transparente Darstellung der Unterlagen konnten elf qualifizierte Angebote verzeichnet werden, welche die gewünschten Ziele der Ausschreibung voll erfüllten. Mit den nun optimierten Prozessen hat der Kunde nicht nur eine modifizierte Leistungsbeschreibung, sondern ebenfalls die beiden Hauptkostentreiber Nebenleistungen um 60 % und die Frachtraten um 14 % reduziert. Durch das abgeschlossene Projekt wurden 20 % der Kosten gespart und eine Alternative zum bisherigen monopolistischen Hauslieferanten installiert.

Zurück